Die Willmenrod-Westerburger Band „Somesongs“ feiert am 26. Januar ihren sechsten Geburtstag. Dazu gibt es, fast schon traditionell, ein Konzert in der Dorfkirche in Willmenrod. Dieses Mal, wie schon vor vier Jahren, mit Unterstützung des „Heartchors“. Der Chor wurde als Projektchor im Rahmen der 800-Jahre-Willmenrod-Feier 2012 gegründet und hat sich seitdem eine große Fanschar ersungen. Für Somesongs hat der Chor zudem eine besondere Bedeutung, singt doch Sängerin PenniJo Blattermann auch im Chor und wurde von dort gewonnen.

Somesongs. Foto: Veranstalter

Willmenrod. Die Amerikanerin und Wahlwesterwälderin ist seit Sommer 2016 Frontfrau von Somesongs und wurde zuletzt überregional durch ihren Auftritt bei Voice of Germany bekannt. Somesongs spielen seit sechs Jahren und spenden die erwirtschafteten Gagen für soziale Projekte in der Region. Bislang kamen rund 20.000 Euro an Spenden zusammen.

Musikalisch bewegt sich die fünfköpfige Band zwischen Rock und Soul, verschmilzt aber auch Country oder Jazz-Elemente zu einem eigenen Sound. „Wir spielen Pop-Musik im ursprünglichen, genreübergreifenden Sinne des Wortes“, definiert Gitarrist Günter Weigel. Populäre Songs, aber auch versteckte Perlen der Musikgeschichte finden Eingang ins Repertoire. Ein paar Klassiker sind immer auf der Setlist, andere wechseln. Das Repertoire der Band umfasst inzwischen rund 100 Stücke, darunter auch einige selbst getextete und komponierte.

Für den Auftritt in der Kirche haben die fünf Musiker, passend zum Ambiente, soulige Nummern und ein paar selten gespielte Stücke ihres Repertoires zusammengestellt. Die Einnahmen des Abends sollen einer Familie aus Waigandsheim zugutekommen, die durch einen Brand ihr Hab und Gut verloren haben. Los geht es um 20 Uhr mit dem Heartchor.

Please follow and like us:
error
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
YOUTUBE
PINTEREST
INSTAGRAM