Wäller-Wochenspiegel-Penni-Jo-2019-01-24

Vielen Dank an Ulrike Preis für den Artikel über mich (oben), und dann war ich in den Artikel für Some Songs.  Wow, ich war die ganze Seite 3!

Penni Jo Blatterman und ihr Lebenstraum

Bei „The Voice of Germany“ sammelte sie viele tolle Erfahrungen

Penni Jo Blatterman, die seit Juni vergangenen Jahres in Westerburg wohnt, machte vor einigen Wochen als Gesangstalent bei „The Voice of Germany“, einer Musikshow im Fernsehen, auf sich aufmerksam. „Es war eine Achterbahn der Gefühle“, erinnert sich die 45-Jährige gerne an die Castingshow in Berlin zurück, in der sie viele tolle und unvergessliche Erfahrungen und Eindrücke sammelte.

Penni Jo Blattermann wuchs zusammen mit ihren fünf Geschwistern in Wisconsin in den USA auf. Auf die Frage, ob auch ihre Eltern musikalisch waren, antwortet sie augenzwinkernd: „Meine Mutter ja, sie sang Alt. Mein Vater sang nicht sehr gut, aber überzeugend“.

Sie selbst begann im Alter von etwa 13 Jahren mit dem Singen. „Immer laut und intensiv“, gesteht sie und lacht. An der Mittelschule sang sie Solos für Projekte. Später an der Gesamtschule war sie Mitglied im Chor, sang auch hier oft Solos und nahm erfolgreich an Wettbewerben für die Schule teil.

Nach ihrem Schulabschluss ging sie zu den Covenant Players, einem vielseitigen und flexiblen Theaterensemble. Mit dieser Gruppe war sie voran Vollzeitig auf der Reise und das für 13 Jahre.   Im Jahr 1995 kam sie mit den Covenant Players nach Europa. Zuerst nach Groß-Britanien und dann von 1998 bis 2005 war sie in Deutschland, Österreich, Italien, Tschechien der Slowakai und in Lichtenstein unterwegs. „Mein Mann Larry (Gitarrist und Sänger) und ich sahen schließlich ein, dass es nicht mehr geht, mit einer dreijährigen Tochter auf Tournee zu sein“, erläuterte sie ihren Entschluss, zur Büroarbeit bei den Covenant Players zu wechseln. Bisher hatte sie in Sachen Theater alles mitgemacht. Ob Schauspiel, Regie führen, auch als Managerin – die Shows waren ihre Welt und die Arbeit machte ihr großen Spaß. Im Jahr 2012 siedelten sie sich in Stahlhofen am Wiesensee an und machten den Westerwald zu ihrer Wahlheimat.

Penni Jo mag Musicals, Rock-Musik und auch Soul. Mit der Teilnahme am Gesangswettbewerb „The Voice of Germany“ erfüllte sich das Gesangstalent einen Lebenstraum. „Es gibt viele Dinge, die ich noch nicht gemacht habe“, erzählt sie, und dies war einer davon. „Ich wusste nicht, dass ich das machen könnte. Doch dann fasste ich den Entschluss und schickte das Video hin“, berichtet sie weiter. Nach einem offenen Casting in Frankfurt begann der Prozess. Termine in Frankfurt und Berlin folgten. Familie und Freunde begleiteten sie zu den Blind Audition und zu den Battles. Darunter auch Ehemann Larry und die 17-jährige Tochter Jaelynn, die ihr kräftig die Daumen drückten. „Es war sehr emotional und im Großen und Ganzen sehr positiv“, fasst sie rückblickend zusammen.

„Ich habe in dieser Zeit viele tolle Leute kennengelernt. Vom Hobbysänger bis hin zu professionellen Musikern“, führt sie auf. Unvergessen und toll sei auch die Arbeit mit den Coaches hinter der Bühne gewesen. „Ich habe jetzt mehr Selbstbewusstsein“, freut sie sich und ergänzt: „Ich weiß jetzt mehr über meine Stimme und wie ich sie einsetzen kann“.

Vor zwei Jahren feierte sie ihr Debüt bei der heimischen Band Some Songs. Ihr erster Auftritt war beim „Umsonst und Draußen“-Fest auf der Basaltbühne des Stöffelparks in Enspel vor rund 400 Zuschauern. Weitere Auftritte folgten. So auch im „Bistro im Atelier“ in Härtlingen, dem „Grünen Drachen“ in Dreisbach und dem Backesdörferfest in Willmenrod.

Überdies gehört sie zu den Sängern der „Lobpreisgruppe“ der Freien Evangelischen Gemeinde Westerburg und auch zum Heart-Chor in Willmenrod. Manchmal singt sie auch bei den „Chorios“ in Westerburg mit, einer Gesangsgruppe, die unter der Leitung von Johannes Schröder steht.

„Es wäre sehr schön, wenn ich hier in der Region mehr singen könnte“, wünscht sich die 45-Jährige mehr Gelegenheiten für Auftritte vor großem Publikum. „Ich kann aber auch für Familienfeiern, Hochzeiten und auch Trauerfeiern gebucht werden“, rührt sie die Werbetrommel für ihre Stimme, die das Publikum begeistert und unter die Haut geht.

Kontakt: Penni Jo Blatterman, Tel. 0160 982 609 93, Mail: pjblatt@gmx.de, Homepage: pennijo.com. (Text und Foto: Ulrike Preis)

Please follow and like us:
error
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
YOUTUBE
PINTEREST
INSTAGRAM